• Öffnungszeiten

    montags bis freitags:

    7:30 Uhr bis  7:50 Uhr (vor 1. Stunde)
    9:20 Uhr bis  9:35 Uhr (erste Pause)
    11:05 Uhr bis 11:20 Uhr (zweite Pause)

    montags bis donnerstags:
    12:50 Uhr bis 14:00 Uhr

  • Krankmeldung



    Bitte informieren Sie zunächst Ihren Klassenlehrer / Ihre Klassenlehrerin über den Grund Ihres Fernbleibens via Email.

    Bitte schreiben Sie über diesen Link an das Sekretariat nur im Notfall eine Mail.

Kalender

April - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02
03
04
05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17
18
19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30    
Dienstag, 02.04.2019
Präsentation & Kolloquium
Präsentation & Kolloquium der HBF17
Mittwoch, 03.04.2019
Präsentation & Kolloquium
Präsentation & Kolloquium der HBF17
Donnerstag, 04.04.2019
Präsentation & Kolloquium
Präsentation & Kolloquium der HBF17
Donnerstag, 18.04.2019
Projektprämierung
Projektprämierung in der Sparkasse EMH in Wittlich (18 Uhr)
  • Sie befinden sich hier:  
  • Aktuelles -> MFAZeitreise

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues. Auf diesen Seiten finden Sie umfangreiche Informationen rund um die schulische Berufsbildung in unserem Haus.

BBS ist Europaschule

 

Aktuelles

26.09.2018 Kategorie: Aktuelles, Termine
Von: Nadine Schweich

Medizinische Fachangestellte auf Zeitreise

Exkursion zum Prähistorium im Saarland


Foto: Die Jahrgänge 2016, 2017 und 2018 der Medizinischen Fachangestellten mit ihren Klassen- und Fachleh-rerinnen Frau Schnubel, Frau Kuhn und Frau Dr. Rech sowie dem Argentinosaurus

Bernkastel-Kues/Landsweiler-Reden. Bei Sonnenschein und früh-winterlichen Temperaturen ging es für die nahezu fünfzig Auszubildenden zur Medizinischen Fachangestellten in Begleitung ihrer Fachlehrerinnen Sarah Schnubel, Lisa Kuhn und Dr. Sabine Rech im wohlig beheizten Bus auf große Tour. Ziel: Gondwana – das Prähistorium im zunächst unscheinbaren Örtchen Landsweiler-Reden.

Gerade angekommen, staunten die Schülerinnen nicht schlecht, als sie in der Eingangshalle des Instituts vom originalgroßen, acht Meter hohen Argentinosaurus begrüßt wurden. Im weiteren Verlauf konnten sie die Entstehungsgeschichte der Erde vom Urknall bis zur Jetztzeit verfolgen - ein „Live“-Erlebnis aufgrund der gelungenen technischen Animationseffekte. Zum Glück wurde nie-mand vom Urzeit-Hai gefressen!

Seit wann geht der Mensch aufrecht? Wie hat sich sein Gehirn entwickelt? Verwerfen archaische Erreger unsere Impfstrategien? Solche und viele weitere fachbezogene Fragen und Inhalte konn-ten auf der Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte im Lerngepäck untergebracht werden.

Die Menschheitsgeschichte so hautnah nachvollziehen zu können, bietet für die angehenden me-dizinischen Assistentinnen eine hervorragende Voraussetzung, ihr berufliches Handeln im human-medizinischen Bereich besser zu verstehen. Im Unterricht werden die Inhalte noch einmal in den entsprechenden Lernfeldern aufgegriffen und mit den gegenwärtigen Erkenntnissen von Anato-mie, Physiologie und Pathologie in Verbindung gebracht.

Eine Zeitgeschichte macht natürlich hungrig. Der gemeinsame Snack im Anschluss der Veranstal-tung entstammte jedoch eher der neuzeitlichen Küche in Form von Pommes mit Ketchup. Eine solche Kost hätten die Urmenschen im geologischen Zeitalter des Pleistozäns sicherlich nicht ver-tragen!