• Öffnungszeiten

    montags bis freitags:

    7:30 Uhr bis  7:50 Uhr (vor 1. Stunde)
    9:20 Uhr bis  9:35 Uhr (erste Pause)
    11:05 Uhr bis 11:20 Uhr (zweite Pause)

    montags bis donnerstags:
    12:50 Uhr bis 14:00 Uhr

  • Krankmeldung



    Bitte informieren Sie zunächst Ihren Klassenlehrer / Ihre Klassenlehrerin über den Grund Ihres Fernbleibens via Email.

    Bitte schreiben Sie über diesen Link an das Sekretariat nur im Notfall eine Mail.

Kalender

Februar - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02
03 04 05 06
07
08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19
20
21
22
23
24
25
26 27 28        
Freitag, 01.02.2019
Tag der Beruflichen Bildung
Tag der Beruflichen Bildung an der BBS Wittlich
Donnerstag, 07.02.2019
BBS trifft Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner
Vortrag: Die Zukunft der Ernährung gemeinsam gestalten - mit guten Produkten, klugen Köpfen und mehr Wertschätzung
Mittwoch, 20.02.2019
Eltern- & Ausbildersprechtag
Informieren Sie sich über Ihre Schützlinge zwischen 15 und 20 Uhr
Donnerstag, 21.02.2019
Infoabend
Informationsabend an der Berufsbildenden Schule Wittlich
Freitag, 22.02.2019
Abgabe Projektarbeiten
Abgabe der Dokumentationen für die Abschlussprojekte um 07:50 Uhr
Montag, 25.02.2019
Winterferien
Beginn der Winterferien, Ende: 01.03.2019
  • Sie befinden sich hier:  
  • Aktuelles -> MFAEdelsteinklinik

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues. Auf diesen Seiten finden Sie umfangreiche Informationen rund um die schulische Berufsbildung in unserem Haus.

BBS ist Europaschule

 

Aktuelles

14.11.2018 Kategorie: Aktuelles, Termine
Von: Nadine Schweich

Medizinische Fachangestellte zu Besuch in der Edelsteinklinik

Reha-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche live erleben


Bruchweiler/Bernkastel-Kues. Unterricht am Lernort „Klinik“ hieß es am vergangen Mittwoch für die Medizinischen Fachangestellten im 3. Ausbildungsjahr der Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues, die mit ihrer Klassen- und Fachlehrerin Dr. Sabine Rech die Fachklinik für Kinder- und Jugendrehabilitation nahe Idar-Oberstein besuchten.

„In einem märchenhaften Landschaftsschutzgebiet des Hunsrücks, an der Edelsteinstraße und zwi-schen den Weinanbaugebieten Nahe und Mosel“, so wird die Lage der Edelsteinklinik in Bruchweiler im hauseigenen Prospekt zu Recht beschrieben.

Die Fachklinik „versteckt“ sich zwischen kleinen Hunsrückdörfern und leistet doch Großartiges im Rahmen ihres vielfältigen Behandlungsspektrums physischer und psychosomatischer Erkrankungen wie Ess- oder Stoffwechselstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Asthma bronchiale usw.

Die Mannigfaltigkeit fachärztlicher und therapeutischer Betreuung junger Patienten faszinierte auch die Medizinischen Fachangestellten der BBS. Theoretische Inhalte des Lernfeldes 11 (Patien-ten bei der Prävention begleiten), welche im Berufsschulunterricht vorbereitet wurden, konnten vor Ort mit vielen praktischen Beispielen gefüllt werden. Betroffenheit löste bei den Schülerinnen vor allem das junge Alter der kleinen Patienten aus, die in der Klinik bereits ab einem Alter von ½ Jahr untergebracht sind, um sich einer Rehabilitation (der sog. „tertiären“ Prävention) zu unterziehen.

Daneben beeindruckten auch die vielfältigen Arbeitsbereiche und Stationen, die zu Beginn der Veranstaltung vom kaufmännischen Direktor der Klinik, Herrn Dr. Niko Frey, vorgestellt, sowie in einem Rundgang vom Leiter der Abteilung Bewegungs- und Physiotherapie, Herrn Joachim Klein, gezeigt wurden.

Partizipieren konnten die Schülerinnen der BBS an einer Bewegungseinheit aus der Erlebnispäda-gogik, die Herr Klein mit seinem Team und der Schülerinnengruppe durchführte (siehe Foto). In einem anschließenden Reflexionsgespräch wurden Hintergründe und Ziele erörtert.

Letztendlich bietet die Fachklinik auch Beschäftigungsmöglichkeiten für Medizinische Fachange-stellte in den Bereichen Diagnostik und Ambulanz – eine Tatsache, die die Schülerinnen veranlasste, Einstellungsbedingungen und –möglichkeiten zu erfragen.

Als „bereichernd“ und „alles andere als langweilig“ bewerteten schließlich alle die Exkursion zu die-sem außerschulischen Lernort.