Login
  • Bewerben Sie sich!

    Es gibt noch Plätze in der
    Bewerben Sie sich noch heute! Anmeldeformulare gibt es hier

  • Anmeldung für 2018/19

    Ab 01.02.2018 sind Anmeldungen für das neue Schuljahr 2018/19 möglich.
    Hier geht es zu:

  • Krankmeldung



    Bitte informieren Sie zunächst Ihren Klassenlehrer / Ihre Klassenlehrerin über den Grund Ihres Fernbleibens via Email.

    Bitte schreiben Sie über diesen Link an das Sekretariat nur im Notfall eine Mail.

Kalender

April - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30  
  • Sie befinden sich hier:  
  • Aktuelles -> FSASterbeseminar

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues. Auf diesen Seiten finden Sie umfangreiche Informationen rund um die schulische Berufsbildung in unserem Haus.

Hier kommen Sie zur Website der an die BBS Bernkastel-Kues angegliederte Hotelfachschule

 

Aktuelles

10.10.2017 Kategorie: Aktuelles, Termine
Von: Hannah Zimmer

Sterbe-Seminar der Fachschule für Altenpflege der BBS Bernkastel-Kues


Die Betreuung sterbender Menschen stellt eine sehr hohe emotionale Anforderung an Pflegekräfte. Um sich auf solche Situationen besser vorzubereiten, führte die Klasse FSA15 der Fachschule für Altenpflege der BBS Bernkastel-Kues zusammen mit ihren Lehrern, Frau Anika Croll und Herrn Dieter Marx, ein „Sterbe-Seminar“ zu diesem Thema durch. Dazu verbrachte der Kurs zwei Tage auf der Marienburg in Zell, um sich behutsam und vorbereitend mit dem Thema Sterben auseinandersetzen.

Die Schüler hatten die Gelegenheit sich über ihre bisherigen Erfahrungen zum Thema Sterben auszutauschen und Strategien zum Umgang mit dem Tod zu entwickeln. Anfangs wurden gemeinsame Regeln aufgestellt: Nichts Gesagtes verlässt den Raum und jeder kann zu jedem Zeitpunkt eine Auszeit vor der Tür nehmen, wenn es emotional zu aufwühlend wird; davon wurde aber kaum Gebrauch gemacht. Dieses Seminar war sehr hilfreich - aber auch emotional sehr anstrengend. Die Zeit auf der Marienburg wurde von der Klasse intensiv genutzt und der Kurs ist noch näher zusammengerückt - was sich die Schülerinnen und Schüler vorher noch gar nicht vorstellen konnten.