Aktuelle Information

  • Sehr geehrte Schüler/innen, Eltern und Ausbildungsbetriebe!
    Wegen der Corona-Virus-Ansteckungsgefahr entfällt bekanntlich der Schulbetrieb an der BBS Bernkastel-Kues vom 16.03.2020 bis 17.04.2020!

  • Der Unterricht soll von allen Schüler/innen zu Hause - auch von allen BS-Schüler/innen - an den entsprechenden Schultagen gemäß aktuell gültigem Stundenplan mittels Zustellung von Lernaufgaben der Lehrkräfte eigenständig fortgeführt werden.

  • FFür Schüler/innen und Schüler, deren Eltern keine häusliche Betreuung sicherstellen können, wird eine tägliche Notfallbetreuung in unserer Schule eingerichtet. Sekretariat und Schulleitung sind ab sofort täglich von 08.00 bis 13.00 Uhr per Email oder per Telefon erreichbar.

  • Aktuelle Erreichbarkeit

    Das Sekretariat ist telefonisch und per Email erreichbar

    Montag bis Freitag:
    08:00 Uhr bis  13:00 Uhr

Kalender

April - 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30        
  • Sie befinden sich hier:  
  • Aktuelles -> Biogemuese

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues. Auf diesen Seiten finden Sie umfangreiche Informationen rund um die schulische Berufsbildung in unserem Haus.

BBS ist Europaschule

 

Aktuelles

26.09.2019 Kategorie: Aktuelles, Termine
Von:Marina Benz

Hunsrücker Biogemüse und Neuerkircher Backesbrot


Die Auszubildenden überzeugen sich selbst von der guten Qualität des Gemüses

Für das zweite Lehrjahr der Köche, Hotelfach- und Restaurantfachleute ging es am 26.9.19 nach Neuerkirch in den Hunsrück. Begleitet von Dr. Semler, Markus Plein, Oliver Probst und Marina Benz erhielten die Schüler einen Einblick in die vielfältige Biogemüsegärtnerei von Ragna Stemmer.

Seit 2005 baut Ragna Stemmler auf einer Fläche von ca. 3 ha auf Freiland und im Folientunnel Ackergemüse, Feingemüse, Kartoffeln (auch rote und blaue), Auberginen, Kräuter, viele Tomatensorten und Raritäten wie „Filderkraut“ an. Durch diverse Geschmacksproben direkt am Ackerfeld wurde erfahrbar, was die Qualität von regionalem Biogemüse ausmacht.

Anschließend demonstrierte der gelernte Bäcker Herr Ulrich Kilb in leidenschaftlicher Manier sowie unter reger Mithilfe von Schülern im Neuerkircher Backes, wie früher alle zwei Wochen traditionell Brot aus Sauerteig, Mehl, Hefe und Wasser hergestellt wurde. Kaum fertig wurde das Brot frisch aufgeschnitten mit köstlichen Dips und Aufstrichen verzehrt, die Markus Plein mit Schülern aus frischem Biogemüse zauberte. Am Ende durfte jeder einen Laib vom traditionellen Backesbrot mit nach Hause nehmen.