Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login
  • Eine Anmeldung ist weiterhin möglich für:

    • Berufsfachschulen I und II,
    • Berufsvorbereitungsjahr
    • Berufsoberschulen I und II
    • Duale Berufsoberschule
    • Höhere Berufsfachschulen (H&E, G&C)

    Aufnahmeanträge Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

  • Abgabefrist für Anträge auf Lernmittelfreiheit

    Mittwoch, 15.03.2017

  • Öffnungszeiten

    Die Öffnungszeiten des Schulbüros haben sich geändert!

  • Öffnungszeiten

    Folgende Öffnungszeiten gelten ab den Oktoberferien von montags bis freitags:

    7:30 Uhr bis  7:50 Uhr (vor 1. Stunde)
    9:20 Uhr bis  9:35 Uhr (erste Pause)
    11:05 Uhr bis 11:20 Uhr (zweite Pause)
    12:50 Uhr bis 13:20 Uhr (Mittagspause)
    15:00 - 16:00 Uhr (Mo-Do), 14-15:00 Uhr (Fr)

  • Exzellenzkurs an der BBS BKS (6)

    nächste Veranstaltung (Nr.6): 14.03.2017

    (6) Gast oder Gastgeber - Richtiges Verkosten/Benehmen will gelernt sein

    • Sensorik-Training für Speisen / Getränke
    • Tischkultur - richtiges Benehmen bei Tisch

Kalender

März - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12
14
15
16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Mittwoch, 01. März 2017
Dienstag, 14. März 2017
07:50 - Exzellenzkurs an der BBS BKS (6)
(6) Gast oder Gastgeber - Richtiges Verkosten/Benehmen will gelernt sein

Aktuelles

21.09.2016 Kategorie: Aktuelles
Von: M. Steinbach / H. Zimmer

Neue Berufsschulklasse für junge spanische Azubis im Bereich Gastronomie

Ein erfolgreiches Pilotprojekt im Rahmen der Fachkräftesicherung an der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues geht nun in die zweite Runde.


Die Schüler/innen der neuen Klasse BS-ESP-16 mit einigen der Ehrengäste

Die Schüler/innen der neuen Klasse BS-ESP-16 mit einigen der Ehrengäste

Über das „EU-MobiPro-Projekt“ starten zum Schuljahr 2016/17 insgesamt 22 junge spanische Schülerinnen und Schüler ihre gastronomische Berufsausbildung in Rheinland-Pfalz.

Die spanischen Auszubildenden nehmen eine Ausbildung in den gastronomischen Berufen Koch, Hotelfachmann und Restaurantfachmann an der BBS Bernkastel-Kues bzw. in verschiedenen Betrieben der Region auf.  Bereits im September 2014 machte ein solches Projekt erstmals  in unserem Landkreis Schlagzeilen. Damals galt diese Initiative für ganz Rheinland-Pfalz als ein Modellprojekt: das Pilotprojekt „EU-MobiPro“.

Nachdem die Auszubildenden, die damals starteten, mittlerweile erfolgreich ihre Zwischenprüfung absolviert haben und nun schon dem Ende der Ausbildungszeit entgegenfiebern, wurde am vergangenen Donnerstag in Bernkastel-Kues feierlich die zweite Runde an spanischen Azubis im Rahmen einer Feierstunde an der Berufsbildenden Schule begrüßt.

Mit dabei waren neben den jungen Schülerinnen und Schülern aus Spanien und den eingeladenen Ehrengästen auch die beteiligten Projektpartner, und zwar der Landkreis Bernkastel-Wittlich, die Agentur für Arbeit Trier, die IHK Trier, die DAA-Trier und natürlich der verantwortliche Maßnahmenträger, die DEHOGA Rheinland-Pfalz. Nachdem DEHOGA-Präsident Gereon Haumann alle Gäste begrüßt hatte, hielt, in Vertretung von Frau Ministerpräsidentin Dreyer, Frau Brigitte Fischer die Begrüßungsrede für die jungen, ambitionierten Auszubildenden aus Spanien. Frau Fischer, die bis zum Jahr 2008 selbst als Schulleiterin an der Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues tätig war und nun die Schulabteilung in der ADD-Trier leitet, lobte alle an der Umsetzung beteiligten Projektpartner für das in der Vergangenheit aufgebrachte Engagement sowie für das tragfähige Ausbildungs- und Beschulungskonzept. Sie ermutigte die neuen Auszubildenden - fernab ihrer Heimat - die Möglichkeiten der dualen Ausbildung in Deutschland für ihre berufliche Karriere voll zu nutzen. Sie beglückwünschte die jungen Menschen dazu, dass sie als „wahre Europäer“ Mobilitäts- und Sprachgrenzen überwinden würden, um für sich in eine erfolgreiche Zukunft zu starten. Weitere Grußworte erfolgten durch Landrat Gregor Eibes, Schulleiter Dr. Willi Günther sowie seitens der Vertreterin der spanischen Botschaft in Frankfurt, Frau Gemma Garido Garcia.

Das Lehrerduo um Jörg Schütz und Gerd Elsen untermalte das Programm mit stimmungsvollen musikalischen Beiträgen. Das Beschulungskonzept besteht aus verschiedenen Säulen, die unter der Koordinierung von Abteilungsleiter Stefan Lehnertz gemeinsam mit den beteiligten Lehrkräften entwickelt worden sind. Die jungen spanischen Berufsschüler/innen werden, ebenso wie in der Maßnahme vor zwei Jahren, wiederum in einer eigenen gemeinsamen Klasse unterrichtet, wobei ihnen neben einer ausgeprägten Willkommenskultur auch eine intensive Sprachförderung und eine nachhaltige Betreuung in ausbildungsbezogenen und persönlichen Angelegenheiten zu Gute kommen sollen.