Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login
  • Eine Anmeldung ist weiterhin möglich für:

    • Berufsfachschulen I und II,
    • Berufsvorbereitungsjahr
    • Berufsoberschulen I und II
    • Duale Berufsoberschule
    • Höhere Berufsfachschulen (H&E, G&C)

    Aufnahmeanträge Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

  • Abgabefrist für Anträge auf Lernmittelfreiheit

    Mittwoch, 15.03.2017

  • Öffnungszeiten

    Die Öffnungszeiten des Schulbüros haben sich geändert!

  • Öffnungszeiten

    Folgende Öffnungszeiten gelten ab den Oktoberferien von montags bis freitags:

    7:30 Uhr bis  7:50 Uhr (vor 1. Stunde)
    9:20 Uhr bis  9:35 Uhr (erste Pause)
    11:05 Uhr bis 11:20 Uhr (zweite Pause)
    12:50 Uhr bis 13:20 Uhr (Mittagspause)
    15:00 - 16:00 Uhr (Mo-Do), 14-15:00 Uhr (Fr)

  • Exzellenzkurs an der BBS BKS (6)

    nächste Veranstaltung (Nr.6): 14.03.2017

    (6) Gast oder Gastgeber - Richtiges Verkosten/Benehmen will gelernt sein

    • Sensorik-Training für Speisen / Getränke
    • Tischkultur - richtiges Benehmen bei Tisch

Kalender

März - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12
14
15
16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Mittwoch, 01. März 2017
Dienstag, 14. März 2017
07:50 - Exzellenzkurs an der BBS BKS (6)
(6) Gast oder Gastgeber - Richtiges Verkosten/Benehmen will gelernt sein

Aktuelles

22.04.2015 Kategorie: Aktuelles

Eröffnung des ersten Förderraums an der BBS Bernkastel-Kues


Im Rahmen des Elternsprechtages an der BBS Bernkastel-Kues konnte Schulleiter Dr. Willi Günther zahlreiche Eltern, Lehrkräfte und Gäste begrüßen, um den ersten Förderraum der Schule einzuweihen. Eric Westerheide nahm als Vorsitzender des Fördervereins der BBS Bernkastel-Kues die offizielle Eröffnung vor. Er unterstrich den Fördergedanken und zeigte im Namen des Fördervereins die Bereitschaft auf, solche innovativen Projekte auch in Zukunft zu unterstützen. Insbesondere bedankte er sich bei Studienrat Manfred Wagner, der als Initiator die Entwicklung, die Umsetzung und die Fertigstellung des Förderraumes ermöglichte sowie bei dessen Kollegen Benjamin Boelter und der Referendarin Eva Lotz, die im Team mit Manfred Wagner erfolgreich zusammenarbeiten.

Ein Dank ging auch an die Schüler der BOS214a, der BOS214b und der HBF14a, die bei dem Projekt tatkräftig mitgewirkt und bei der Reinigung, beim Streichen und beim Aufbau unterstützt haben sowie an die Schüler des BVJ14 und deren Fachlehrer Philipp Schlatter für den Teilanstrich des Förderraums. Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle der Hausmeister Herr Beicht, da dieser immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Der stellvertretende Schulelternsprecher Carsten Müller sowie Schülersprecher Ijaz Zafar freuten sich ebenfalls, dass dieser Förderraum zustande kam und forderten die Schüler der BBS Bernkastel-Kues auf, diese Chance der Förderung anzunehmen und zu nutzen.

In Zeiten zunehmend heterogener werdender Klassen sollen Lehrer ihre Schüler individuell fördern. Dies kann nur mit einem Konzept gelingen, welches auf eine Individualisierung und Differenzierung sowie auf förderdiagnostischen Gedanken basiert.

Manfred Wagner schloss sich den Dankesworten der Vorredner an und betonte noch einmal die Wichtigkeit eines schulinternen Förderkonzeptes. Er erinnerte insbesondere den ersten Satz des  § 1 des Schulgesetzes der Berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz: „Der Auftrag der Schule bestimmt sich aus dem Recht des jungen Menschen auf Förderung…“.

Er beschrieb kurz den Aufbau des Förderraums, der in drei Zonen unterteilt ist; die Analog-, Digital-, und die Chilloutzone. Technisch ist der Raum mit zehn Laptops sowie vier Tablets, jeweils mit Internetzugang, einem Activboard, einem Beamer, einem Drucker, einem Scanner und einer Fotokamera mit Stativ ausgestattet. Die Schülerinnen und Schüler finden sowohl Einzel-, Partner- und Gruppenarbeitsplätze, welche durch die Trapezform flexibel umstellbar sind. Zum Ausruhen können sich die Schülerinnen und Schüler in ihrer Chilloutzone, auf einer gemütlichen Couch, zurückziehen.

Der Förderraum dient als Schülerselbstlernzentrum und Kompetenzzentrum. Dieser unterstützt im Förderunterricht, bei Kursen, Projekten, AG´s und Wettbewerben. Zielsetzungen sind individualisiertes Lernen gemäß der eigenen Bedürfnisse, selbstgesteuertes Lernen, gezieltes Lernen nach Förderkonzept, ganzheitliches Lernen, Stärkung des kompetenzorientierten Lernens, Selbstbestimmung, mehr Eigenverantwortlichkeit, höhere Motivation, mehr Spaß am Lernen und eine stärkere Identifizierung der Schüler mit der BBS Bernkastel-Kues.

Manfred Wagner bedankte sich auch bei den 24 Paten des Förderraums, Schülerinnen und Schüler der BOS114, der BOS214a und der BOS214b, die in Zukunft den Förderraum an fünf Tagen der Woche zu bestimmten Zeiten betreuen werden.

Als Lehrer des Fachs Mathematik stellte Manfred Wagner auch die Möglichkeiten der gezielten Förderung in dem Nachhilfefach Nummer 1 mithilfe der zur Verfügung stehenden Hard- und Software dar. Englischlehrer Jörg Schütz zeigte die Nutzung des Förderraums im Fremdsprachunterricht auf.

Abschließend stellte Benjamin Boelter als Fachmann der Informatik noch die technischen Feinheiten des Förderraums vor und zeigte verschiedene Anwendungen am Activboard.